Hälg Group mit leichtem Umsatzrückgang und dennoch guten Perspektiven

 

 

 

Nachhaltiges Geschäft wichtiger als Umsatzrallye

 

 

 

Die Umsätze in der Ausbaubranche sind 2016 leicht gesunken. Dies spiegelt sich auch im Gesamtumsatz der Hälg Group wieder, der mit 270 Millionen Franken leicht unter dem Vorjahr (274 Millionen Franken liegt).  Getrieben wird dieser Rückgang durch das Kerngeschäft Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Sanitäranlagen. Die anderen Geschäfte vom Engineering über die Gebäudeautomation, den Service und das Facility Management haben das Volumen gehalten oder sind leicht gewachsen. Daher sind die Firmeninhaber Marcel und Roger Baumer denn mit dem Geschäftsjahr zufrieden: "Wir haben unsere qualitativen Ziele erreicht und sind namentlich auch weiterhin profitabel unterwegs."

 

www.haelg.ch

 

 

 

Impressionen am Stand von GROHE – an der ISH 2017 in Frankfurt

GROHE integriert Wasser als viertes Element mit intelligenten Lösungen in das Smart Home
Als exklusiven Auftakt zur ISH, der Weltleitmesse für innovatives Baddesign, präsentiert GROHE eine Vielzahl an Innovationen. Der Marktführer stellt mehrere Produkte vor, die das Wohlbefinden im eigenen Zuhause verbessern, sowie eine revolutionäre Smart Home Innovation: ein einzigartiges System, welches ihr Haus vor Wasserschäden schützt.
Water. Intelligence. Enjoyment.
GROHE, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Sanitärarmaturen, eröffnet exklusiv seine beeindruckende Messehalle auf der ISH, der Weltleitmesse für innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik und erneuerbare Energien. Basierend auf GROHEs Motto für die ISH "WATER. INTELLIGENCE. ENJOYMENT. " enthüllt GROHE CEO Michael Rauterkus in seiner Rede GROHEs Vision für die Zukunft: "Wasser ist unser Lebenselixier. Eine grundlegende Voraussetzung für das Leben. GROHE verbindet es jetzt mit Intelligenz und Freude."
Michael Rauterkus, der diese Vision zum Leben erwecken will, reflektiert die letzten drei Jahre, seit GROHE sich der LIXIL Group angeschlossen hat: "Wir haben uns auf unsere Stärken konzentriert und unsere Produktivität gestärkt, dank der hervorragenden Handwerkskunst und der Teamarbeit von GROHEs ‚Masters of Technology‘ und den fantastischen Kollegen, die unsere Innovationen vorantreiben. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil aller Erlebnisse im Zuhause – egal ob im Badezimmer oder in der Küche. Wir bei GROHE entwickeln kontinuierlich neue Lösungen, um das Wassererlebnis zu verbessern. Auf der diesjährigen ISH präsentieren wir Ihnen hunderte innovative Produkte in den Kategorien Bad, Dusche, Küche, Professional, Keramik – sowie in einer brandneuen Kategorie. "
GROHE treibt die Smart Home Revolution an GROHEs Anspruch geht weit über die reine Entwicklung digitaler Produkte hinaus. "Digitalisierung darf nicht zum Selbstzweck werden. Es geht darum, ein Haus intelligenter zu machen", sagt Michael Rauterkus und präsentiert zwei bahnbrechende Innovationen von GROHE: GROHE Sense und GROHE Sense Guard. Statistisch ist jeder zweite Haushalt mindestens einmal von einem Wasserschaden betroffen – dem will GROHE nun entgegenwirken. Mit GROHE Sense und GROHE Sense Guard wird ein ganz neues Kapitel für Smart Home Produkte aufgeschlagen. Als System bieten beide zusammen eine noch nie da gewesene Sicherheit im Haus. GROHE Sense kann Hausbesitzer im Falle von Leckagen, Überschwemmungen und unerwünschter Luftfeuchtigkeit warnen, während GROHE Sense Guard sogar dafür sorgt, dass die Wasserversorgung im Falle eines Rohbruchs sofort abgeschaltet und Schäden im Haus so verhindert werden.


Kartell by Laufen an der ISH zu bestaunen

Bereits sieben Jahren ist es her, dass Keramik Laufen und Kartell sich entschieden haben, die Welt des Bades gemeinsam auf einen neuen Nenner zu bringen. Pünktlich zur ISH 2017 präsentiert Keramik Laufen eine attraktive Sortimentserweiterung.

 

In Kartell by Laufen finden Design und Technologie eine ausgewogene Balance und stehen in einem dynamischen Verhältnis zueinander.  Die Leichtigkeit wird durch den Dialog mit den eleganten und transparenten Kunststoffaccessoires verstärkt, die in mehreren auffälligen Farben erhältlich sind: Hocker, kleine Tische, Stapelmöbel, Regale, Spiegel und Lampen. Sie haben einen nomadenhaften Charakter, sind vielseitig verwendbar und verwandeln, je nach Farbe, die Stimmung im Badezimmer.

 

In Frankfurt werden erstmals zahlreiche Neuheiten gezeigt

 

Erweitert wird die Kollektion mit vier neuen Kombinationen aus Einbau-Waschtisch und Unterbaumöbel, die in den Grössen 500, 600, 800 und 1000 mm vorkonfektioniert sind. Die Waschtische zeichnen sich durch einen dünnen, eleganten Rand sowie ein dezentes und rechteckiges Design aus und werden durch formale Reinheit und einen durchdachten, ausdrucksreichen Minimalismus charakterisiert. Die Waschtische aus Feinfeuerton verfügen über einen Standardablauf und sprechen die kollektionstypische, rechtwinklige Formensprache mit feinen, definierten Kanten und Ecken. Die zugehörigen neuen Unterbaumöbel sind klassisch schlicht gehalten. Zwei sanft schliessende Schubladen stellen hier leicht zugänglichen Stauraum für Badutensilien und Handtücher zur Verfügung. Ein schmaler aber durchaus geräumiger Hochschrank, ein Seitenelement mit Türe und ein schmales Unterbaumöbel für die bereits eingeführten Waschtische der Kollektion vervollständigen die neue Möbelreihe. Erhältlich sind die neuen Möbel in glänzendem Weiss, Kieselgrau und Schiefergrau.

 

Ebenfalls neu bei Kartell by Laufen sind zwei Waschtische aus SaphirKeramik in 500 und 600 mm Breite, die über einen Standardablauf verfügen. Badplaner können nun je nach Bedarf zwischen den entsprechenden Modellen mit Linienablauf und integrierter Ab- und Überlauffunktion oder Standardablauf wählen.

 



Miele Schweiz gewinnt Auszeichnung «Most Trusted Brand 2017»91% der Schweizer legen beim Kaufentscheid Wert auf Qualität

Foto: Rico Fallegger, CEO Miele Schweiz

 

Spreitenbach,  15. März 2017. ­– In der Konsumentenbefragung zum Markenvertrauen des Magazins «Reader's Digest», wählen Schweizerinnen und Schweizer Miele in der Produktekategorie «Haushaltsgeräte» zum «Most Trusted Brand 2017».

Miele gehört seit jeher zu den Spitzenreitern der bereits zum 17. Mal durchgeführten «Reader's Digest»-Studie. Auch dieses Jahr überzeugt das Unternehmen: 2‘308 Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten nahmen an der Befragung teil, in welcher das Familienunternehmen in der Kategorie «Haushaltsgeräte» den 1. Platz erreicht.

Qualitätsargument überzeugt
Die repräsentative Studie ermittelt europaweit die vertrauenswürdigsten Marken in verschiedenen Produktkategorien – ohne Vorgabe von Marken. Zudem die Werte, welche zu diesem Vertrauen führen. «Dabei finden wir es besonders spannend zu sehen, welch hohen Stellenwert wir Schweizer beim Kaufentscheid der Qualität eines Produktes beimessen,» sagt Rico Fallegger, CEO Miele Schweiz. Mit 91% ist der Wert «Qualität» an der Spitze der Aspekte, die einen Kauf von Herr und Frau Schweizer beeinflussen. Gefolgt von «Preis/Leistung» (88%), «Preis» (77%), «Service» (73%) und «Nachhaltigkeit» (69%).

Keine leeren Versprechen
Werte, die sich Miele seit 1899 mit dem Versprechen «Immer besser» auf die Fahne schreibt, und für welche das Unternehmen bekannt ist. Etwa, wenn die Waschmaschine viele Jahre lang tadellos funktioniert, oder wenn Haushaltsgeräte langfristig Energie und damit Stromkosten sparen. Dies dient der Zufriedenheit der Kunden ebenso wie der Ressourcen-Schonung.  


Electrolux – professionelle Reinigung für zuhause

Die Geschirrspüler von Electrolux bieten Komfort und Flexibilität: SoftSpikes für standfeste Gläser, die extra Haltevorrichtung SoftGrip für Gläser mit Stiel sowie Platz für 12 Massgedecke machen das Beladen flexibel und einfach. Der komfortabelste Geschirrspüler SuperLuxe unterbietet die beste Energieeffizienzklasse A+++ um 10% und ist mit 37 dB(A) im Silentmodus der leiseste Geschirrspüler im Markt.

Fester Stand für alle Gläser
Besonders sicher aufgehoben sind Gläser: Gleich zwei Features sorgen für einen festen Stand. Die SoftSpikes geben Trinkgläsern jeder Art gleich in zwei Reihen festen Halt. Die neuen SoftGrip-Halter sind in der Tassenablage integriert und sichern Stilgläser – einmal eingeklickt gibt es kein Kippen und Klimpern mehr.

 

Effizient dank Satelitensprüharm und Wassersensor 

In den Geschirrspülern sind die Erfahrungen von Electrolux aus dem Profibereich eingeflossen: mehr Sprühdruck durch stärkere Motoren und ein Kurzprogramm, fast so schnell wie die Maschinen aus der Gastronomie. Nach 30 Minuten ist das Geschirr auch bei voller Beladung sauber. Um im gesamten Innenraum auch hartnäckigen Schmutz zu lösen, hat Electrolux einen doppelt rotierenden Sprüharm entwickelt: Insgesamt sorgen fünf Sprühebenen für Sauberkeit. Das Automatikprogramm arbeitet mit einem Sensor, der den Verschmutzungsgrad des Wassers misst. Der Programmablauf wird damit vollautomatisch geregelt. Die Restzeitanzeige wird übersichtlich auf den Boden projiziert.

Leiser Sparer mit intelligenter Technik
Die leistungsstarken Geschirrspüler sind auch Energiesparer: Die Beladungserkennung ermittelt die Menge an Geschirr und passt Wassermenge und Energiebedarf entsprechend an. Alle Geräte haben eine Auto-Off-Funktion, die den Stromverbrauch im Stand-by-Modus verhindert. Der Wasserverbrauch für einen Spülgang bleibt unter zehn Litern. Alle Geschirrspüler von Electrolux können direkt am Warmwasseranschluss angeschlossen werden. Das spart zusätzlich Zeit und Energie. Der komfortabelste Geschirrspüler arbeitet mit 37 dB(A) im Silentmodus so leise, dass man ihn kaum mehr hört. Das ist besonders für Wohnungen mit einer offenen Küche vorteilhaft.

www.electrolux.ch

Aus Berger Metallbau AG wird swissFineLine AG.

 


Werben Sie online in Renovum

Preise für Online-Werbung
TOP-Links ohne automatische Verlängerung
Laufzeit 6 Monate mit Link auf Kundenwebseite: günstiger als ein Kaffe Crème pro Tag
Laufzeit 12 Monate mit Link auf Kundenwebseite noch günstiger

Jetzt bestellen

 

 

Spalte rechts auf Home –
das könnte Sie auch interessieren
4 Wochen CHF 1‘500.–